Bauflash durchsuchen...

Mediadaten

News

«engineered transparency» 20. und 21. September

„Glas | Fassade | Energie“- Zu diesen drei Schwerpunkten findet am 20. und 21. September 2016 die Konferenz »engineered transparency« in Düsseldorf statt. Zum vierten Mal treffen sich die internationalen Größen aus Forschung und Industrie und laden zum fachlichen Austausch ein. Über 20 internationale Forschungseinrichtungen beteiligen sich an der diesjährigen Fachkonferenz. Parallel zur weltgrößten Glasmesse, der „glasstec 2016“, halten namenhafte Planer und Forscher mehr als 70 Vorträge zu aktuellen Themen des konstruktiven Glasbaus und der modernen Fassade als leistungsfähige Komponente des Baukörpers. Vorträge von Werner Sobek (Werner Sobek Group, Stuttgart), Tom Minderhoud (UNStudio, Amsterdam), Juan Lucas Young (Sauerbruch Hutton, Berlin) und Johann Sischka (Waagner-Biro, Wien) eröffnen die beiden Veranstaltungstage.

 

Foto: Constanze Tillmann, Exploitation right Messe Duesseldorf, M e s s e p l a t z, D-40474 D u e s s e l d o r f, www.messe-duesseldorf.de

Weiterlesen ...

„Die Gebäude.Energie.Technik ist auf dem richtigen Kurs“

Freiburg, 28. Februar 2016 – Mit einem deutlichen Plus bei den Ausstellern und einer Besucherzahl von über 9.500 ging heute die neunte Gebäude.Energie.Technik (GETEC) auf dem Freiburger Messegelände zu Ende. Die Veranstalter zeigten sich mit dieser Entwicklung sehr zufrieden. Sie verzeichneten mit 215 Ausstellern, der zweithöchsten Ausstellerzahl seit Bestehen der GETEC, eine knapp 30prozentige Zunahme gegenüber dem Vorjahr. „Den Anstieg bei der Ausstellerzahl hatten wir so nicht erwartet. Damit konnten wir die Delle von 2015 ausgeglichen. Das zeigt: Wir sind auf dem richtigen Kurs und können für die GETEC positiv in die Zukunft schauen“, erklärte Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM). Im Jahr 2017 wird die GETEC ihre zehnte Auflage erleben. Das Jubiläum nehmen die Veranstalter zum Anlass, erstmals den „GETEC-Award“ auszuloben.

Sehr erfreut über die Aufwärtsentwicklung der GETEC zeigte sich auch Markus Elsässer, Geschäftsführer Solar Promotion und Veranstalter der GETEC: „Die GETEC trifft nach wie vor die Themen der politischen Agenda, wie sie zuletzt beispielsweise auf der Weltklimakonferenz in Paris diskutiert wurden. Heute sind Hauseigentümer von vielen gesetzlichen Regelungen betroffen, die vor allem energetische Aspekte betreffen. Die GETEC gibt Hilfestellung, hier einen Überblick zu bekommen beziehungsweise zu behalten.“ Der stark gesunkene Ölpreis solle niemanden leichtfertig davon ausgehen lassen, dass Anstrengungen für energieeffizientes Bauen und Wohnen nicht mehr dringend seien. „Beim Sanieren und Modernisieren sollte man langfristig denken, denn die Ölpreise werden mit Sicherheit wieder steigen“, so Elsässer.

Weiterlesen ...

Am 21. Mai 2016 grosse Eröffnungsfeier mit vielen Attraktionen

Ende 2015 hat die Firma HAIX am Bielgraben 1, vis-a-vis des Hotels Egerkingen, ihren grosszügigen Neubau bezogen. Der Laden befindet sich an optimaler Lage direkt am Autobahnkreuz Egerkingen. Neben der grossen Lagerfläche im Untergeschoss, verfügt das Gebäude im Erdgeschoss über einen übersichtlichen, modern gestalteten Verkaufsladen. Über den Büroräumlichkeiten im oberen Geschoss, sind im 2. Stockwerk drei moderne, individuell gestaltete Wohnungen erstellt worden, die auch schnell ihre passenden Mieter gefunden haben.

Am 21. Mai 2016 findet eine grosse Eröffnungsfeier mit vielen Attraktionen statt. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen. Halten Sie sich dieses Datum frei – wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Weiterlesen ...

5/16 Lösungen für das intelligente Zuhause von morgen

Mit zwei neuen, in der Schweiz entwickelten Lösungen macht Feller Lebensräume fit für das «smarte» Zuhause: Die Heimautomationslösung zeptrionAIR für die drahtlose Steuerung von Licht und Storen per App oder Schalter sowie das zukunftsweisende Heimnetzwerk Feller EASYNET. Beides hat Feller an der Electro-Tec West in Bern dem Fachpublikum vorgestellt.

Während moderne Fahrzeuge über eine Vielzahl automatisierter Funktionen verfügen und beinahe jeden erdenklichen Komfort bieten, sucht man selbst in neuen Wohnungen meist vergeblich nach derartiger «Intelligenz». Kurz: Die Vernetzung und Digitalisierung hat zwar schon zahlreiche Lebensbereiche der Schweizerinnen und Schweizer erfasst, ihre häusliche Infrastruktur erstaunlicherweise aber noch kaum. Gemäss der GDI-Studie «Smart Home 2030: Wie die Digitalisierung das Bauen und Wohnen verändert» wird sich dies in absehbarer Zeit jedoch ändern. Feller trägt dieser Entwicklung mit zwei Neuentwicklungen Rechnung. «Unser Ziel besteht darin, Lebensräume mit moderner Technologie einfacher, sicherer und schöner zu machen», sagt Reto Steinmann, COO Feller AG. 

Weiterlesen ...

10/16 Oknoplast führt 10-Jahres-Garantie ein

Garantiert eine gute Wahl

Der Trend zu Kunststofffenstern hält an. Eine zentrale Rolle spielen hierbei die Qualität und Langlebigkeit des Werkstoffs. Höchste Ansprüche an das eingesetzte Material und die qualitativ hochwertige Verarbeitung erfüllt Oknoplast – einer der führenden Kunststofffenster- und -türenhersteller in Europa. Die Marke produziert nach den aktuellen EU-Richtlinien sowie länderspezifischen Vorgaben. Um die hohe Produktqualität zu sichern werden kontinuierlich Produkttests im eigenen Prüflabor durchgeführt. Hinzu kommt eine enge Zusammenarbeit mit renommierten unabhängigen Prüf- und Zertifizierungsinstituten wie dem ift Rosenheim, die für die regelmässige Fremdüberwachung sorgen. Jetzt führt Oknoplast zudem eine 10-Jahres-Garantie auf seine Produkte ein. «Wir schenken dem Verbraucher ein Jahrzehnt lang Sicherheit für die Funktion und Beständigkeit unserer Produkte – ein starkes Argument für unsere Fachpartner», betont Dominik Mryczko, Geschäftsführer der Oknoplast Deutschland GmbH.

«Kaum ein Material ist beim Fensterbau so beständig gegen Umwelteinflüsse, Reinigungsmittel und andere Einwirkungen wie Kunststoff. Zusätzliche Vorteile bringt die richtige Verarbeitung. Gerade weil Kunststoff so leicht formbar ist, lassen sich Systeme mit Verstärkungen, hohen Widerstandsklassen und mehreren Dämmkammern realisieren», erklärt Mryczko und fährt fort: «Oknoplast holt aus dem Material das Beste heraus. Energieeffizienz und Sicherheit sind dabei wichtige Faktoren. Wir bieten beispielsweise Systeme mit Uw-Werten im Passivhausstandard und als bisher einziger polnischer Hersteller vom ift Rosenheim nach RC 2 und RC 2 N zertifizierte Kunststofffenster in Verbindung mit dem Eintrag im polizeilichen Herstellerverzeichnis für geprüfte und einbruchhemmende Fenster und Fassaden.»

Weiterlesen ...