Bauflash durchsuchen...

Mediadaten

Anderhalden

Wir präsentieren: WILAN Isolationen – das Schweizer Qualitätsprodukt

Isolationen mit Fertigdeckschichten für Decken und Wände

Die im Familienbetrieb hergestellten Wilan Produkte eignen sich hervorragend zum Isolieren von Decken, Wänden und Dachböden und garantieren eine rationelle und kostenoptimierte Dämmung. Sie überzeugen durch ihre hohe Wärmedämmung und wirken dank den wählbaren Fertigdeckschichten auch am modernen Bau ästhetisch.

So vielfältig die Einsatzmöglichkeiten sind, so vielseitig ist auch das Sortiment: Wilan Isolationselemente werden mit einem Wärmedämmkern aus expandiertem Polystyrol oder anderen Materialien in der Stärke von 25 bis 200 mm hergestellt – abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse. Die unterschiedlichen, anwendungsbezogenen Fertigoberflächen können als Sandwich-Element oder mit einseitiger Deckschicht eingesetzt werden. Die Elemente werden stumpf produziert oder für eine kältebrückenfreie Konstruktion allseitig mit Nut und Kamm versehen.

Weiterlesen: Wir präsentieren: WILAN...

Unterdeckung aus Dämmung

PU-Dämmsysteme mit Unterdeckungs- bzw. Unterdachfunktion

Sichere Dächer mit ökonomic und PUR Unterdach

Geneigte Dächer, die zu Wohnzwecken genutzt werden, müssen unter ihrer Dachdeckung stets eine zweite wasserführende Ebene besitzen. Diese Ebenen werden zunehmend mithilfe von Aufsparrendämmungen erstellt, die mit robusten Unterdeckbahnen beschichtet sind. Das Handwerk nennt sie gerne Dämmschalungen, weil mit den dünnen Dämmlagen, wie bei Schalungen, vollflächige feste Ebenen über den Sparren geschaffen werden. Dabei spielt der Wärmeschutz des Dämmstoffes eine entscheidende Rolle, denn der zurzeit für förderwürdige Dächer geforderte U-Wert von 0,14 W/m²K (KfW Neubau Effizienzhaus 55 mit vereinfachtem Nachweis und Sanierung als Einzelmassnahme) ist bei einer üblichen 160 mm dicken MW-Zwischensparrendämmung, bei voller Funktionalität der Unterdeckung, bereits mit einer nur 80 mm dicken PU-Dämmschalung erreichbar. Der PU-Pionier puren aus Überlingen hat den Mehrfachnutzen dieser Systeme erkannt und bietet verschiedene Lösungen für bauübliche Anforderungen bis zur Klasse 3 oder höchste Anforderungen bis zur Klasse 1 an.

Weiterlesen: Unterdeckung aus Dämmung

Renson zeigt einbruchhemmende Lüftungs- gitter bis zur Klasse RC4

Neues vom Lüftungsgitter-Pionier

Lüftungsgitter sind oft auch sicherheitsrelevante Bauteile. Mit dem neuen Lüftungsgitter 424 RC2 stellt Renson auf der Fensterbau Frontale ein neues Produkt für den Rahmeneinbau vor. Die neue Lösung stellt den im Privatsektor für Haus und Wohnung polizeilich empfohlenen Einbruchschutz sicher. Die Aluminiumgitter werden wie eine Glasscheibe in einen Fensterrahmen eingebaut und erlauben eine sichere Belüftung von Räumen, speziell die unbeaufsichtigte intensive Nachtauskühlung. Das neue Lüftungsgitter bietet einen freien Lüftungsquerschnitt von 43% und ist RC2-klassifiziert im Standard bis zu Maximalmassen von 6 m² lieferbar. Passend zu diesen ästhetischen Aluminiumgittern liefert Renson auch komplette Lamellenfassaden in gleicher Optik.

Weiterlesen: Renson zeigt...

Ohne Dachaufbau flexibler planen und Kosten senken

Der kompakte KONE MonoSpace® 500 ist ab sofort mit einer Schachtkopfhöhe von 2,5 Metern erhältlich. Damit erübrigt sich der Dachaufbau, was zu zahlreichen Vorteilen führt und Architekten mehr Spielraum bei der Gebäudeplanung gibt.

Erstklassige Energieeffizienz, hoher Fahrkomfort, eine vielfältige Auswahl zeitgenössischer Kabinenausstattungen und eine optimale Schachtnutzung zeichnen den MonoSpace® 500 von KONE aus. Vor 20 Jahren als erster maschinenraumloser Aufzug der Welt eingeführt, ist er heutzutage die weltweit meistverkaufte Lösung mit rund 500'000 Installationen in Büro- und Wohngebäuden. Sein innovativer KONE EcoDisc® Antrieb vermindert die CO2-Bilanz der Immobilie beträchtlich und fordert dank seiner kompakten Bauweise eine geringere Schachthöhe sowie -breite zugunsten der Kabinengrösse.

Weiterlesen: Ohne Dachaufbau flexibler...

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

Aerobrick: Ein Ziegelstein mit Weltrekord

Karin Weinmann

Bessere Wärmedämmung heisst weniger Heizkosten – doch das soll nicht auf Kosten einer spannenden Architektur gehen. Ein neuartiger, mit Aerogel gefüllter Ziegelstein könnte in Zukunft dünne und hochdämmende Mauern ermöglichen, und dies ganz ohne zusätzliche Dämmschicht.

Die Rechnung ist einfach: Je besser ein Gebäude gedämmt ist, desto weniger Heizwärme verpufft im Winter – und desto weniger Energie muss eingesetzt werden, um eine angenehme Raumtemperatur zu erreichen. Kein Wunder, erhöht das Bundesamt für Energie (BFE) die Anforderungen an die Gebäudedämmung regelmässig.
Traditionell werden die dämmenden Schichten auf die fertig gebauten Mauern oder Wände aufgebracht. Mehr und mehr kommen aber auch Ziegelsteine zum Einsatz, die bereits selbst dämmende Eigenschaften aufweisen – das spart zum einen Arbeitsschritte und damit Kosten, andererseits eröffnet es neue architektonische Möglichkeiten. Dämmziegelsteine bieten einen gangbaren Kompromiss zwischen mechanischen und thermischen Eigenschaften und eignen sich auch für mehrstöckige Gebäude. Es gibt sie bereits in zahlreichen Varianten auf dem Markt: Die einen besitzen zahlreiche luftgefüllte Kammern, andere haben grössere Hohlräume, die mit dämmenden Materialien wie Perlit, Mineralwolle oder Polystyrol gefüllt sind. Ihre Wärmeleitwerte unterscheiden sich je nach Struktur und Füllmaterial. Damit die Wände aber gleich gut dämmen wie solche mit separaten dämmenden Schichten, sind die dämmenden Ziegelsteine meist deutlich dicker als gewöhnliche.

Weiterlesen: Mit mikroskopischen...

Seite 1 von 2