Bauflash durchsuchen...

Mediadaten

Zusätzlicher Kantenschutz für Türblätter und Holz-Faltstockzargen 3-4/17

Die Schörghuber PU-Kante 

Bei der Planung von Objektbauten sollte bei der Wahl der Bauelemente nicht nur auf ein ansprechendes Design, sondern vor allem auf eine hohe Widerstandsfähigkeit geachtet werden. Besonders Türen in viel frequentierten Bereichen, wie Krankenhäusern, Kindergärten und Schulen, werden durch Stösse und regelmässige Schmutz- und Nässeeinwirkungen oftmals beschädigt. Die Schörghuber PU-Kante, ein zusätzlicher Kantenschutz für Türblätter und Holz-Faltstockzargen, beugt dem langfristig vor. 

In stark frequentierten Anwendungsbereichen, wie Krankenhäusern, Schulen oder Kindergärten, kommt es durch Stösse und regelmässige Schmutz- und Nässeeinwirkungen häufig zu Beschädigungen an Zargen- und Türblattkanten. Um diesen langfristig entgegenzuwirken, können Türblätter und Holz-Faltstockzargen bei Schörghuber optional mit einem zwei-, drei- oder vierseitig umlaufenden Kantenschutz auf Polyurethanbasis, der sogenannten PU-Kante, ausgestattet werden. Dabei wird ein Zwei-Komponentenmaterial in flüssigem Zustand unter hohem Druck angegossen, sodass eine unlösliche Verbindung entsteht. 

Die Schörghuber PU-Kante ist besonders widerstandsfähig, kratz- und abriebfest und weist eine hohe Schlagzähigkeit auf. Daher empfiehlt sich der zusätzliche Kantenschutz für Tür-blätter und Holz-Faltstockzargen besonders für Bereiche mit hohen Belastungen – zum Beispiel in Krankenhäusern, Hotels, Kindergärten oder Schulen. Foto: Schörghuber

 

Mit ihrer durchgehend geschlossenporigen Oberfläche ist die PU-Kante schmutzabweisend, chemikalien- und lösemittel-mittelbeständig und erfüllt somit jegliche Hygiene-Anforderungen im Objektbau. Mit besonders widerstandsfähigen Eigenschaften, wie Kratz- und Abriebfestigkeit und eine hohe Schlagzähigkeit, wurde die Schörghuber PU-Kante von unabhängigen Prüfinstituten in die höchste Beanspruchungsklasse 4 («E» Extrem) eingestuft. Da auch Türen mit Brand-, Rauch-, Schall- und Einbruchhemmung mit dem zusätzlichen Kantenschutz versehen werden können, ist der Einsatz in den verschiedenen Bereichen des Objektbaus uneingeschränkt möglich. 

Angepasst an die Oberflächenbeschichtung von Türblatt und Zarge oder farblich abgesetzt als gestalterischer Kontrast, erhöht die PU-Schutzkante nicht nur wesentlich die Langlebigkeit der Türelemente, sondern bietet diverse Gestaltungsmöglichkeiten. «Schörghuber Türen und Zargen halten mit der PU-Kante hohen Beanspruchungen dauerhaft stand. Rechnet man die sonst anfallenden Reparatur-, Austausch- oder Instandhaltungskosten zusammen, lohnt sich die einmalige Investition in die PU-Kante», erklärt Simone Sklaschus, Verkaufsleiterin Deutschland bei Schörghuber.

Für zusätzlichen Kantenschutz führt Schörghuber Türblätter und Holz-Faltstockzargen optional mit der besonders robusten PU-Kante aus. Diese sorgt dafür, dass Türen auch dauerhaften Belastungen langfristig standhalten. Foto: Schörghuber

 

 

www.schoerghuber.de