Bauflash durchsuchen...

Mediadaten

Wasserkraftwerk Eglisau-Glattfelden: Neugestaltung der Fischtreppe

Das Wasserkraftwerk Eglisau-Glattfelden ist seit 1920 in Betrieb, es steht unter Denkmalschutz und darf deshalb baulich nicht verändert werden.

Die Überwindung von Kraftwerken und Wehren ist für die Fische nur durch sogenannte Aufstiegshilfen möglich. Das Ressort Wasserbau der Betreiberin Axpo hatte hier eine spezielle Konstruktion für den Aufstieg unterschiedlichster Fischarten auf den Weg gebracht. Zum einen der aufwändige Umbau der bestehenden Fischtreppe und zum anderen durch den Einbau eines Fischlifts. Mit diesen Massnahmen werden nun neue Lebensräume für Fische und Amphibien geschaffen.

Weiterlesen: Wasserkraftwerk...

Tiefgarage im Zentrum «Sonnhalde» in Adlikon-Regensdorf: Ertüchtigung und Sanierung gegen Durchstanzen 3-4/17

Das Quartier «Sonnhalde-Ost» in der Gemeinde Regensdorf stammt aus den frühen 1970er-Jahren. Unter einer Grünfläche, umrandet von achtstöckigen Wohnhäusern, liegt die dazugehörige Auto-Einstellhalle.
Im Zuge der gesamten Sanierung wurden einerseits die Flach-dächer energetisch saniert und die Decke der Einstellhalle statisch verstärkt, um ein mögliches Durchstanzen der Decke zu vermeiden.

Die heutigen, hohen Anforderungen an die Deckenverstärkung sind meist technisch komplex und auch sehr aufwändig. Deshalb benötigen diese Ausführungen kompetente und weitsichtige Planer und Handwerker, die ein fundiertes Wissen der Arbeiten mitbringen. Die EFCO Anwendungstechnik konnte dank Know-how aus ähnlichen Objekten ihren Beitrag dazu leisten.

Weiterlesen: Tiefgarage im Zentrum...

Schnelles Industriebodensystem für Wochenend-Baustellen 3-4/17

Christian Nöcker, Produktmanager Bodenbeschichtungen & Fugendichtstoffe / Saki M. Moysisdis, Communication

MC-Bauchemie hat mit MC-Floor Screed ein neues Industriebodensystem entwickelt, mit dem Böden in Produktionsanlagen, Lager- und Logistikflächen, Fahrwege etc. innerhalb eines Tages instand gesetzt und nach weiteren ein bis zwei Tagen wieder befahren werden können. Aufgrund seiner schnellen Erhärtung und seiner hohen Widerstandsfähigkeit eignet sich MC-Floor Screed sehr gut für die schnelle Reparatur von stark beanspruchten Industrieböden, daher auch ideal für die Wochenend-Baustelle. Mit MC-Floor Screed reduzieren Unternehmen bei derartigen Instandsetzungsmassnahmen sowohl Ausfallzeiten als auch Kosten.

Das neue Industriebodensystem MC-Floor Screed umfasst die Haftemulsion MC-Floor Screed BS, den fliessfähigen BodenbelagMC-Floor Screed 10 sowie das schnell reagierende Spezialbindemittel MC-Floor Screed 25. 

MC-Floor Screed 10 für die Sanierung schadhafter hochbeanspruchter Industrieestriche 

MC-Floor Screed 10 ist der neue schnell härtende, hochfeste Industriebodenbelag der MC, mit dem Fliessestriche mit Schichtdicken zwischen 10 bis 30 mm hergestellt und hochbeanspruchte Industrieböden schnell instand gesetzt werden können. Der fliessfähige, einkomponentige, zementgebundene Bodenbelag lässt sich leicht verarbeiten und ist auch in geringer Schichtstärke hoch belastbar. Der Untergrund muss entsprechend der geltenden Regeln der Technik vorbehandelt und mit der Haftemulsion MC-Floor Screed BS versehen werden. Anschliessend wird MC-Floor Screed 10 frisch-in-frisch auf die grundierte Fläche ausgegossen und mit der Schwabbelstange ausgebreitet. 

Weiterlesen: Schnelles...

Renovieren leicht gemacht – Nachhaltige Sanier- ungssysteme lassen alte Böden neu erstrahlen 3-4/17

Sichtbare Laufstrassen, schadhafte Stellen, Kratzer, Löcher und unschöne Ausbleichungen durch Lichteinfall – die tägliche Beanspruchung geht auch an dem hochwertigsten Bodenbelag nicht vorbei. Während Teppich und Laminat in einem solchen Fall reif für die Entsorgung sind, haben Parkett, PVC und Linoleum dank spezieller Sanierungssysteme ein neues Leben vor sich. 

Wer denkt, dass man angegriffene Böden wie das alte Parkett oder den stumpf gewordenen PVC-Boden ersetzen muss, weil der Zahn der Zeit zu sehr an ihnen genagt hat, der sollte sich über die neuen Methoden zur Sanierung informieren. Eine Aufarbeitung von vorhandenen Bausubstanzen ist generell nicht nur ökologisch sinnvoll, sie ist auch wirtschaftlich. Denn zum einen verhindert die Reparatur, dass Material unnötig auf dem Müll landet und zum anderen ist sie meist kostengünstiger. Wer sich also für eine effektive und nachhaltige Renovierung entscheidet, zieht am besten einen Profi aus einem der Bembé Parkett Meisterbetriebe zurate. Mit der Fertigung, Verlegung und Instandhaltung hochwertiger Fussboden-Systeme kennen sich die Spezialisten von Bembé Parkett aus – und das bereits seit 1780.

Weiterlesen: Renovieren leicht gemacht –...

Betonboden stabilisiert und ausnivelliert, grosse Hohlräume unter Hallenboden verfüllt

Die Uhren-Manufaktur in Le Lieu wurde vor ca. 60 Jahren auf einer ehemaligen Deponie gebaut, die aufgeschüttet wurde. Das Schütt-Material besteht aus einem Lehm/Kies-Gemisch, das viel Wasser zurückbehält. Im Laufe der Zeit begann das Gebäude, sich im Bereich der aufgeschütteten Deponie zu setzen. Im Hallen-Bereich Nord sind unter der Bodenplatte grosse Hohlräume entstanden, und im Hallen-Bereich Süd starke Absenkungen der Bodenplatte mit starken Rissbildungen.

Der Einsatz fand in 2 Etappen statt, wobei die beiden Verfahren URETEK Floor Lift®  und URETEK Cavity Filling® angewandt wurden:

1. Etappe: URETEK Floor Lift®
Im Gebäude-Innern sind im Hallen-Bereich Süd Setzungen der ca. 18 cm starken Bodenplatte von bis zu ca. 22 cm entstanden. Auf Grund der nur schwach armierten Bodenplatte hat sich der Hallenboden deformiert, und es sind zahlreiche Spalten und Risse in der Bodenplatte entstanden. Da die Setzungen fortschreitend waren, mussten die Maschinen der Uhren-Manufaktur wiederholt dem Niveau der gesenkten Bodenplatte entsprechend ausgerichtet und justiert werden.
In der 1. Etappe wurde im Hallen-Bereich Süd ein Arbeitsbereich von ca. 230 m2 mit der Methode URETEK Floor Lift® bearbeitet, um die Setzungen von bis zu 22 cm zu beheben. Der Boden wurde in 2 Injektionstiefen (-0.30 m und -1.60 m) und in einem Injektionsraster von ca. 1.50 m verdichtet und im stärksten gesenkten Bereich bis zu 22 cm angehoben. Der Hallenboden wurde somit stabilisiert und ausnivelliert.

Weiterlesen: Betonboden stabilisiert und...